Liebe Patientinnen und Patienten,

Wir begrüssen Sie in der Praxis ZWEICHIRURGEN direkt am Rhein und im Herzen von Basel. Wir sind die zwei Chirurgen Prof. Dr. Philipp Kirchhoff und PD Dr. Henry Hoffmann und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und Probleme. Gern beraten wir Sie umfassend und kompetent.

Basierend auf unserer jahrelangen chirurgischen Erfahrung und wissenschaftlichen Expertise haben wir uns auf die Behandlung von Bauchwandbrüchen (Hernien) und Enddarm-Erkrankungen (Proktologie) spezialisiert. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Behandlung von Erkrankungen der Gallenblase sowie von Dünn- und Dickdarm an.

Bei uns erhalten Sie eine individuelle Beratung und Therapie. Dabei werden Sie immer vom gleichen Arzt betreut, dies schafft Vertrauen. Wir bieten Ihnen mit unseren fachärztlichen Kooperationspartnern einen umfassenden Service, damit Ihre Erkrankung professionell und so schonend wie möglich behandelt werden kann.

Uns liegt neben der hohen Behandlungsqualität vor allem die Patientenzufriedenheit und eine vertrauensvolle Beziehung zu unseren Patienten und Hausärzten sehr am Herzen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns.
Unterschriften Prof. Dr. med. Philipp Kirchhoff    PD Dr. med. Henry Hoffmann

Oktober 2020

ZweiChirurgen erneut mit spannender Publikation

PD Dr. Henry Hoffmann von ZweiChirurgen hat gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland und Österreich die Trends in der Versorgung von Narbenhernien in den letzten 10 Jahren untersucht. Basierend auf den Daten des Europäischen Herniamed-Registers konnte gezeigt werden, dass die neuen minimal-invasiven Techniken wie z.B. MILOS immer häufiger angewandt werden. Im Gegensatz zur klassischen minimal-invasiven Technik wird das eingebrachte Kunststoff-Netz zur Verstärkung der Bauchwand nicht mehr in die Bauchhöhle gelegt, sondern in eine Schicht zwischen den Bauchmuskeln. Vorteil: Dadurch hat das Netz keinerlei Kontakt mehr zu den Bauchorganen. Bei ZweiChirurgen ist diese neue Technik mittlerweile Standard bei der Versorgung von Bauchwand-Hernien geworden.

link zum Artikel

ZweiChirurgen Publikation
September 2020
ZweiChirurgen bei BMJ

ZweiChirurgen mit wichtiger Publikation

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt hat Prof. Dr. Philipp Kirchhoff von Zweichirurgen eine wichtige Arbeit im hochrangigen Fachmagazin «BMJ» publiziert. Anhand der Analyse von 2500 Operationen wurde eine neue Klassifikation von intraoperativen Komplikationen entwickelt (ClassIntra). Dadurch ist es nun möglich, durch die frühzeitige Erkennung von möglichen Komplikationen in der Zeit nach der Operation mittels präventiver Massnahmen die Patientensicherheit zu erhöhen. Eine wichtige Errungenschaft, weshalb das Projekt auch durch die Schweizer Akademie für Qualität in der Medizin (SAQM) im August 2020 zum Gewinnerprojekt in der Kategorie «Patientensicherheit» gekürt und mit dem Innovation Quality Preis 2020 ausgezeichnet hat.

Artikel lesen (Pdf, engl.)
Artikel bei BMJ (Pdf, engl.)

August 2020

Das Praxis-Team vergrössert sich

Wir heissen unsere neue medizinische Praxis­assistentin Melanie Steiger ganz herzlich bei ZweiChirurgen willkommen.

ZweiChirurgen begrüßen Melanie Steiger
Juli 2020
ZweiChirurgen Veröffentlichung

PD Dr. Henry Hoffmann und Prof. Dr. Philipp Kirchhoff von ZweiChirurgen haben erneut eine wichtige Arbeit in einer hochrangigen Fachzeitschrift publiziert

In der Arbeit konnten die Risiko-Faktoren für Komplikationen bei der Operation von erneut auftretenden Narbenhernien analysiert werden. Das hilft nun Chirurginnen und Chirurgen das Risiko jedes einzelnen Patienten besser abzuschätzen und damit die Aufklärung vor der OP individueller und besser durchführen zu können.

link zur Veröffentlichung

Juni 2020

Der schnellste Mann der Schweiz erfolgreich von ZweiChirurgen operiert

Der Schweizer Rekordhalter über 100m und 200m Sprint und EM-Dritter von 2018 über 200m wurde letzte Woche erfolgreich aufgrund einer Leistenproblematik von Prof. Dr. Kirchhoff und PD Dr. med. Henry Hoffmann von ZweiChirurgen operiert. Nun kann sich Alex Wilson voll auf die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele in Tokio 2021 konzentrieren.

ZweiChirurgen drücken Alex die Daumen für die anstehenden Wettkämpfe.

ZweiChirurgen haben Alex Wilson operiert
April 2020
ZweiChirurgen Praxisbetrieb

Normaler Praxis-Betrieb bei ZweiChirurgen ab 27.04.2020

Gemäss des aktuellen BAG-Beschlusses können wir ab 27.04.2020 wieder den normalen Praxis-Betrieb im Rahmen der Corona-Pandemie aufnehmen. Das heisst, Sie dürfen uns auch aufsuchen, wenn kein Notfall oder starke Beschwerden vorliegen. Auch bei allen anderen Anliegen können Sie sich nun wie gewohnt wieder vertrauensvoll an uns wenden.

Selbstverständlich werden die strengen Hygiene-Massnahmen weiterhin bei Ihrem Besuch eingehalten. Bis zur Entspannung der Corona-Situation bitten wir Sie, Ihren Termin bei uns möglichst allein wahrzunehmen. Nehmen Sie zur Termin-Vereinbarung mit uns Kontakt auf oder nutzen Sie bequem die Möglichkeit zur Online-Buchung auf unserer Website.

Termin buchen

ZweiChirurgen zum Corona-Virus

Patienten-Informationen zur Corona-Pandemie

Unsere Praxis bleibt auch während der Corona-Pandemie geöffnet. Anbei einige wichtige Informationen zum Praxis-Ablauf in den kommenden Wochen.

  1. Alle Abläufe in der unserer Praxis richten sich nach strengen Hygienerichtlinien und Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
  2. Jeder Mensch ist aktuell möglicherweise ansteckend, auch wenn keine Corona-Symptome wie Husten, Fieber, Halsschmerzen oder Schnupfen vorliegen. Daher werden die notwendigen Vorsichtsmassnahmen wie z.B. Abstand halten oder Verzicht auf unnötigen Körperkontakt streng beibehalten. Es stehen ausreichend Spender für die Händedesinfektion in der Praxis zur Verfügung. Zudem bestehen bei uns kaum Wartezeiten und damit auch keine grosse Ansteckungsgefahr in der Praxis.
  3. Wir werden die Präsenz unseres Personals in der Praxis auf das Notwendige beschränken, um den Publikumsverkehr möglichst klein zuhalten.
  4. Aufgrund der Vorgaben durch das BAG müssen vorerst alle geplanten Operationen in der Hirslanden Klinik Birshof und dem Spital Dornach verschoben werden. Unsere bereits geplanten Patienten werden von den Spitälern gesondert informiert. Sobald absehbar ist, dass der Normalbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden wir uns frühzeitig mit Ihnen zur neuen Planung der OP-Termine in Verbindung setzen. Sollten sich ihre Symptome verschlechtern, melden Sie sich unverzüglich bei uns. Dringliche Operationen und Notfall-Operationen können weiterhin jederzeit durchgeführt werden.
  5. Chirurgische Notfälle: Viele Zuweiser, Hausärzte und Polikliniken in Basel sind informiert, dass chirurgische Notfälle wie z.B. Schnitt- und Stichverletzungen, Abszesse oder proktogische Notfälle (akute anale Schmerzen, anale Blutungen oder Schwellungen) von 8-18 Uhr in unserer Praxis behandelt werden können. Damit werden zum einen die Kapazitäten der Notfallstationen der Spitäler geschont. Zum anderen Vermeiden Sie als Patient so grosse Menschenansammlungen.
Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen telefonisch für Ihre Rückfragen zur Verfügung.

Chirurgische Notfälle während Corona-Krise

Chirurgische Notfälle machen trotz Corona-Krise keine Pause. Die Vermeidung von grösseren Menschenansammlungen (wie z.B. die Notfall-Stationen) ist jedoch eine wichtige Massnahme, um die Corona-Ausbreitung zu verlangsamen. Wir bieten in unserer Praxis daher auch die Notfallversorgung von Patienten während der Corona-Krise an. Somit können Sie lange Wartezeiten, umgeben von vielen anderen Patienten auf den Notfallstationen, vermeiden und wir können mithelfen, das Unispital Basel und andere Notfallstationen in der Region zu entlasten.

Nach telefonischer Anmeldung behandeln wir von Montag - Freitag von 8-18 Uhr folgende Notfälle:

  • Abszesse
  • Schnitt- oder Stichverletzungen der Haut
  • Proktologische Notfälle: akute Schmerzen, Schwellungen oder Blutungen am After
Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

das Corona-Virus hat die Schweiz erreicht und wird sich vermutlich weiter in Europa ausbreiten. Dennoch besteht kein Grund zur Panik, nur sehr wenige Menschen erkranken ernsthaft am Corona-Virus, die überwiegendes Mehrzahl der Patienten hat nur milde Symptome, viele Patientinnen und Patienten haben trotz Infektion überhaupt keine Symptome. Dennoch muss diese Infektionskrankheit sehr ernst genommen.
Am besten kann die Corona-Virus-Ausbreitung bekämpft werden, wenn Sie ganz einfache Hygiene- und Verhaltensregeln im Alltag und bei Ihrem Besuch in unserer Praxis berücksichtigen. Dazu gehören:

  1. Desinfizieren oder waschen Sie Ihre Hände mehrfach täglich. In unserer Praxis stehen Spender zur Hände-Desinfektion bereit.
  2. Händeschütteln vermeiden - daher werden wir in der Praxis bis auf Weiteres auf diese Art der Begrüssung bewusst verzichten.
  3. Niesen oder Husten Sie in ein Taschentuch oder die Ellenbeuge. Das Niesen in die Hände sollte unbedingt vermieden werden, da sonst das Virus durch die Hände an Oberflächen oder andere Hände weitergegeben werden kann.
  4. Halten Sie in grösseren Menschenmengen etwas Abstand zu anderen Personen.
  5. Wenn Sie Fieber oder Husten haben, bleiben Sie bitte zuhause. Ihr Termin kann problemlos verschoben werden. Geben Sie uns einfach per Telefon oder Mail Bescheid.
Weitere Informationen zum Corona-Virus, zur aktuellen Situation in der Schweiz und den Verhaltens- und Hygieneregeln finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Gesundheit unter:
bag-coronavirus.ch


Vielen Dank für Ihr Verständnis.

ZweiChirurgen „Dealing with Hernia risk factors

ZweiChirurgen publizieren erneut spannenden Fachartikel

Gemeinsam mit Experten aus Deutschland und Österreich konnten PD Dr. Henry Hoffmann und Prof. Dr. Philipp Kirchhoff im renommierten Fachjournal «Hernia» aktuelle Daten zur den Risikofaktoren bei der Operation von Narbenhernien publizieren. Die Arbeit trägt dazu bei, dass in Zukunft Patientinnen und Patienten besser über ihr individuelles Risiko bei anstehenden Operationen einer Narbenhernie aufgeklärt werden können.

Artikel lesen (engl.)

März 2020

ZweiChirurgen auf chirurgischem Dreiländer-Kongress

Prof. Dr. Kirchhoff war zusammen mit anderen nationalen und internationalen Experten auf dem diesjährigen Dreiländer-Kongress für minimal-invasive Chirurgie in Genf aktiv. Als Referent und Moderator hat Prof. Kirchhoff die Teilnehmer im Bereich minimal-invasive Hernien-Chirurgie auf den aktuellsten Stand gebracht.

Swiss-Mis Dreiländer-Kongress

ZweiChirurgen bei PhysioSwiss
February 2020
ZweiChirurgen bei PhysioSwiss

ZweiChirurgen bei PhysioSwiss

Die Rektusdiastase bezeichnet das Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur v.a. nach Schwangerschaften. Oft leiden die Patientinnen an Instabilität im Rumpf, reduzierter körperlicher Leistungsfähigkeit und Schmerzen in der Rumpf- und Rückenmuskulatur. Prof. Dr. Kirchhoff und PD Dr. Henry Hoffmann von ZweiChirurgen haben in einer Fortbildung von PhysioSwiss die anwesenden Physiotherapeuten auf den neuesten Stand der Behandlungsmöglichkeiten bei Rektusdiastase gebracht.

physioswiss.ch

Januar 2020

Kompetenz und Qualität über Kantonsgrenzen hinaus

PD Dr. Hoffmann von ZweiChirurgen hat gemeinsam mit seinem Tessiner Kollegen Dr. Andrea Donadini (Swiss Surgical Practice) in Lugano eine gemeinsame Patientin erfolgreich operiert.

Dr. Henry Hoffmann und Dr. Andrea Donadini
SAHC

Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Hernien-Chirurgie (SAHC) wird offizielles Chapter der Europäischen Hernien-Gesellschaft (EHS)

Dank der aktiven und zielgerichteten Arbeit von PD Dr. Hoffmann, Prof. Dr. Kirchhoff und weiteren Schweizer Kolleginnen und Kollegen im Vorstand der SAHC ist ein wichtiger Schritt in der Verankerung der Schweizer Hernien-Chirurgie in Europa geschafft: die SAHC ist seit 2020 offizielles Mitglied der Europäischen Herniengesellschaft (EHS). Damit kann nun zum einen auf europäischer Ebene die Zusammenarbeit z.B. bzgl. Ausbildung, Fortbildung und Qualitätssicherung in der Hernienchirurgie intensiviert werden. Zum anderen ist die Schweiz nun in vielen Prozessen in der EHS aktiv mit eingebunden.

Schweizer Arbeitsgemeinschaft für Hernien-Chirurgie (SAHC)
Europäischen Herniengesellschaft (EHS)

Unsere Praxis

Wir heissen Sie herzlich in unserer Praxis ZWEICHIRURGEN im Herzen von Basel willkommen. Die Kombination aus modernem Ambiente und historischer Bausubstanz bietet eine private Atmosphäre, in der Sie sich wohlfühlen können.

Neben dem Empfangs- und Warteraum bietet die Praxis zwei Besprechungsräume sowie einen Eingriffsraum, in dem wir spezielle Untersuchungen und kleinere Eingriffe in Lokalanästhesie durchführen. Unser Eingriffsraum verfügt zudem über einen Laser sowie über eine hochauflösende Untersuchungs-Kamera. Unsere Praxis inklusive WC ist rollstuhlgängig.

Ärzte und Mitarbeiter

Prof. Dr. Philipp Kirchhoff

Prof. Dr. Philipp Kirchhoff

Philipp Kirchhoff ist Facharzt für Chirurgie und Koloproktologie und lehrt als Professor an der Universität Basel.

Von 1996 bis 2003 studierte er Medizin an den Universitäten Freiburg, Wien, Yale und Berlin. Philipp Kirchhoff begann seine chirurgische Ausbildung am Universitätsspital Zürich und arbeitete während seiner Ausbildung an verschiedenen Schweizer Spitälern.

Nach Erlangung seines Facharzttitels für Chirurgie absolvierte er zwei Forschungsjahre an der Yale University (USA). Dort entwickelte er im Rahmen von Studien ein neues Medikament zur Behandlung von Sodbrennen. Nach seiner Rückkehr arbeitete er seit 2010 als Oberarzt an der Klinik für Bauchchirurgie am Universitätsspital Basel und habilitierte 2011 zum Thema „Regulation von Magensäuresekretion“.
Philipp Kirchhoff absolvierte anschliessend ein klinisches Fellowship an der Cambridge University (Großbritannien) mit dem Schwerpunkt auf minimal-invasive Dickdarmchirurgie und Proktologie. Auf diesem Gebiet erlangte er anschliessend den Europäischen Schwerpunkt für Koloproktologie (ESBQ). Bis 2018 war Philipp Kirchhoff leitender Arzt in der Klinik für Viszeralchirurgie am Universitätsspital Basel.

Philipp Kirchhoff ist Erfinder und Entwickler des KORING®, einem Ringimplantat zur Vorbeugung von parastomalen Hernien. Sein chirurgischer Schwerpunkt liegt vor allem in der chirurgischen Behandlung von Enddarmerkrankungen und der Hernienchirurgie. Er ist Reviewer mehrerer internationaler Fachzeitschriften und Mitglied zahlreicher chirurgischer Gesellschaften (SGC, SGVC, DHG und EHS) und internationaler Fachgremien. Aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistungen und Lehre an der medizinischen Fakultät Basel hat Philipp Kirchhoff im November 2019 den Professorentitel verliehen bekommen.

Zusammen mit seinem Kollegen PD Dr. med. Henry Hoffmann ist er Begründer der Swiss Hernia Days. Philipp Kirchhoff spricht fliessend Deutsch und Englisch.

PD Dr. Henry Hoffmann

PD Dr. Henry Hoffmann
Henry Hoffmann ist Facharzt für Chirurgie, Doktor der Medizin und Privatdozent an der Universität Basel.

Nach der chirurgischen Facharzt-Ausbildung in der Schweiz war er von 2013 bis 2018 als Oberarzt in der Klinik für Allgemeine und Viszeralchirurgie am Universitätsspital Basel tätig. In den Jahren 2011/2012 absolvierte PD Dr. Hoffmann ein klinisches Fellowship in Grossbritannien, wobei er sich hier insbesondere auf dem Gebiet der kolorektalen Chirurgie und Hernienchirurgie weiterbilden konnte. Anschliessend absolvierte er ein Forschungsjahr mit den Schwerpunkten minimal-invasive Chirurgie und VR-Simulation in der Chirurgie.

Während seiner mehrjährigen Oberarzt-Tätigkeit am Universitätsspital Basel hat er Projekte zur Verbesserung der Patientensicherheit, zur rascheren Erholung nach Bauchoperationen und zur Qualitätssicherung in der Hernienchirurgie erfolgreich geleitet. Sein besonderes Interesse gilt der qualitätsgesicherten Hernienchirurgie, der Behandlung von Sportlerleisten und chronischen Leistenschmerzen.

PD Dr. Hoffmann ist Träger des Fähigkeitsausweises „Laserbehandlung der Haut und Schleimhaut“ (Typ I und II) und zusammen mit seinem Kollegen Prof. Dr. Philipp Kirchhoff Gründer der Swiss Hernia Days, Gutachter mehrerer international renommierter Fachzeitschriften und Mitglied zahlreicher chirurgischer Gesellschaften (SGC, SGVC, DGCH, DGAV, DHG und EHS). Henry Hoffmann spricht fliessend Deutsch, Englisch und Italienisch.

Katja Ulrich, MPA

Katja Ulrich
Katja Ulrich absolvierte Ihre Ausbildung zur Medizinischen Praxisassistentin an der Woodtli Schule in Zürich.

In einer Allgemein- und Hausarztpraxis sammelte Sie erste praktische Erfahrungen. Danach erfolgte eine Anstellung in einem Physiotherapiezentrum und zuletzt war Frau Ulrich in einer grossen orthopädisch-chirurgischen Klinik in Basel tätig. Hier war Sie unter anderem verantwortlich für die OP Planung und Terminkoordination der zahlreichen Chirurgen und Operationen.

Frau Ulrich spricht fliessend Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch.

Melanie Steiger, MPA

Melanie Steiger
Melanie Steiger absolvierte ihre Ausbildung zur medizinischen Praxis-Assistentin in einer urologischen Gemeinschaftspraxis in Lörrach (Deutschland). Nach abgeschlossener Ausbildung konnte sie dort weitere praktische Erfahrung sammeln und war für die Praxis-Organisation und die Assistenzen bei kleinen Operationen zuständig. Seit August 2020 ist sie nun MPA bei ZweiChirurgen.

Frau Steiger spricht fliessend Deutsch, Englisch und Russisch.

Mitgliedschaften in Fachgesell­schaften

  • SAHC (Schweizerische Arbeitsgruppe für Hernienchirurgie)
  • VSAO (Verband Schweizer Assistenz – und Oberärzte)
  • FMH (Verbindung Schweizer Ärztinnen und Ärzte)
  • SGC (Schweizer Gesellschaft für Chirurgie)
  • ESCP (European Society of Coloproctology)
  • SGVC (Schweizer Gesellschaft für Viszeralchirurgie)
  • DHG (Deutsche Herniengesellschaft)
  • EHS (Europäische Hernien Gesellschaft)
  • DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirugie)
  • IEHS (International Endohernia Society)

Mitgliedschaften in Advisory Boards

  • Parastomal Hernia Prevention Faculty, European Society of Coloproctology (ESCP) (P. Kirchhoff)
  • International Endohernia Society (IEHS) (H. Hoffmann)
  • European Hernia Advisory Board (H. Hoffmann)

Reviewer für medizinische Fachjournale

  • Annals of Surgery
  • World Journal of Surgery
  • Journal of Surgical Innovation
  • Diseases of the colon and rectum
  • Surgical Endoscopy

Leitlinien- & Konsensus-Konferenzen

1. Minimally invasive surgical techniques in ventral hernia repair. Update of the International Endohernia Society (IEHS) Guidelines. Peking, China, 2017.

2. Preoperative adjunct interventions in ventral hernia repair. Update of the International Endohernia Society (IEHS) Guidelines. Peking, China, 2017.

3. Sportsman groin: Role of clinical examination and radiological imaging. Consensus Guideline Conference, German Hernia Society (DHG). Hamburg, 2017

Hernien­chirurgie

Als Hernie wird ein Defekt der Bauchwand bezeichnet, aus dem Bauchinhalt nach aussen unter die Haut hervortreten kann. Dies wird vom Patienten dann als Schwellung wahrgenommen. Hernienerkrankungen sind die häufigsten chirurgischen Erkrankungen überhaupt, schweizweit werden pro Jahr ca. 20'000 Hernien-Operationen durchgeführt. Am häufigsten ist die Leistenhernie (Leistenbruch) gefolgt von Hernien der Bauchwand (z.B. Nabelhernien, Narbenhernien) und seltenen Hernien (z.B. Flankenhernie, Zwerchfellhernien).

Wir bieten Ihnen in unserem Zentrum für Hernienchirurgie eine kompetente und für sie massgeschneiderte Beratung und Diagnostik an. Je nach Erkrankungsbild und den individuellen Anforderungen unserer Patienten führen wir offene (grösserer Hautschnitt) und minimal-invasive Operationstechniken (Schlüsselloch-Operation) analog der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Leitlinien durch. Unsere jahrelange chirurgische Erfahrung versetzt uns dabei in die Lage, eine auf Sie massgeschneiderte Operationstechnik anbieten zu können. Unsere Operationen führen wir bei unserem exklusiven Klinikpartner Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein durch.

Ausserdem haben wir uns auf die Behandlung der Sportlerleiste, der chronischen Leistenschmerzen nach Hernienoperationen und der Rektusdiastase spezialisiert. Diese Erkrankungen sind komplex und müssen gemeinsam mit anderen Fachärzten und Therapeuten behandelt werden. Hier können wir auf ein Netzwerk aus erfahrenen Sportmedizinern, Physiotherapeuten, Radiologen und Schmerztherapeuten zurückgreifen.

Unsere Patienten werden von uns auch nach der Operation individuell betreut und behandelt. Wir bleiben jederzeit für Sie erreichbar. Wir führen zudem im Rahmen unserer «qualitätsgesicherten Hernienchirurgie» Nachkontrollen mittels Fragebogen nach der Operation durch, um neu auftretende Probleme frühzeitig zu erkennen und fachgerecht zu behandeln.

Leistenbrüche

Das DHG-Siegel «Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie» wurde uns durch die Deutsche Herniengesellschaft verliehen.

Behandlungs­spektrum verschiedener Hernienformen

Leistenhernie

Leistenhernie

Offene Verfahren
  • Operation ohne Netz (Shouldice)
  • Operation mit Netz (Lichtenstein)
Minimalinvasive Verfahren
  • ausserhalb der Bauchhöhle mit Netzeinlage (TEP)
  • Bauchspiegelung mit Netzeinlage (TAPP)

Nabelhernie

Direktverschluss bei kleinen (<1cm) grossen Defekten

Offene Verfahren
  • retromuskuläre Netzeinlage (Rives-Stoppa)
  • PUMP Technik (präperitoneale Netzeinlage)
Minimalinvasive Verfahren
  • Netzimplantation mittels Bauchspiegelung hinter das Bauchfell (TAPP, eTEP)
  • MILOS Verfahren (Minimal or Less Open Surgery): wenig invasives Verfahren zur Versorgung von Nabel- und Narbenhernien mit kleinem Schnitt
  • SCOLA (Subcutaneous Onlay Laparoscopic Approach)
Nabelhernie

Narbenhernie

Offene Verfahren
  • retromuskuläre Netzeinlage (Rives-Stoppa)
  • PUMP Technik (präperitoneale Netzeinlage)
Minimalinvasive Verfahren
  • Netzimplantation mittels Bauchspiegelung hinter das Bauchfell (TAPP, eTEP)
  • MILOS Verfahren (Minimal or Less Open Surgery): wenig invasives Verfahren zur Versorgung von Nabel- und Narbenhernien mit kleinem Schnitt

Grosse Bauchwandhernien (>8cm)

  • retromuskuläre Netzeinlage Rives-Stoppa
  • endoskopische oder offene anteriore Komponentenseparation (ECS) nach Joergensen
  • offene posteriore Komponentenseparation (TAR) nach Novitzky/Urena
  • Chemische Bauchwandrelaxation 4 Wochen vor der Operation

Behandlungs­spektrum weiterer Bauchwand-Erkrankungen

Rektusdiastase

  • Physiotherapie
  • ELAR (Endoskopische Linea-alba Rekonstruktion)
  • Abdominoplastik
  • MILOS (Mini Less Open Surgery)

1. Normalzustand
2. Rektusdiastase (Gerade Bauchmuskeln auseinander gewichen)
3. Zustand nach Operation

Sportlerleiste

  • Physiotherapie
  • Offene Verfahren: Minimal-Repair
  • Minimalinvasive Verfahren: ausserhalb der Bauchhöhle mit Netzeinlage (TEP), Bauchspiegelung mit Netzeinlage (TAPP)

Chronische Leistenschmerzen

  • Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie (Radiologie, Schmerztherapie, Physiotherapie, Chirurgie)
  • Schmerz-Mapping
  • Lokalanästhesie-Infiltrationen
  • Laparoskopische und offene Neurektomie

Proktologie

Die Proktologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und der Behandlung von Erkrankungen des Enddarmes. Zu den häufigen Erkrankungen des Enddarms gehören z. B. Hämorrhoiden oder Analfissuren. Wir bieten Ihnen in unserem Zentrum für Proktologie eine kompetente und umfassende Beratung, Diagnostik und das komplette Therapiespektrum für alle Erkrankungen des Enddarms an.

Beratungen, Untersuchungen sowie kleinere Eingriffe finden in unserer Praxis statt. Für bestimmte Untersuchungen (z.B. Dickdarm- und Magenspiegelung) arbeiten wir eng mit niedergelassenen Magen-Darm-Spezialisten und anderen Fachärzten zusammen. Sollte eine Operation notwendig sein, führen wir diese bei unserem exklusiven Klinikpartner Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein durch.

Behandlungs­spektrum verschiedener proktologischer Erkrankungen

Sinus Pilonidalis
(Steissbeinfistel, Haarnest-Grübchen)

  • Minimalinvasive Techniken
    - Verödung mittels Lasersonde in lokaler Betäubung (PiLaT/SiLaT Verfahren)
    - Sinusektomie (Pit Picking)
  • Ausschneiden und Primärverschluss (Bascom/Karidakys Technik)
  • Ausschneiden und Lappenplastik (Limberg-Flap, V-Y Plastik)
  • Akute Inzision bei Entzündung (Abszess)
Fistula laser technology
Hämorrhoiden

Hämorrhoiden

  • Konservative Behandlungsmethoden
  • Verödung durch Lasertherapie
  • Chirurgische Entfernung (Operation nach Ferguson oder Milligan Morgan)
  • Gummibandligatur
  • Stapler-Mukosektomie nach Longo

Analfissur

  • Konservative Behandlungsmethoden
  • Anfrischen der Wundränder (Debridement)
  • Bauchwandrelaxation Relaxation des Schliessmuskels
Analfissur
Analfistel

Analfistel

  • Schliessmuskel-schonende Laserbehandlung
  • Schliessmuskel-schonender Fistel-Plug
  • Verschluss der Fistel mittels Fadenligatur (LIFT)
  • Verschluss der inneren Fistelöffnung mit Schleimhaut-Verschiebelappen (sog. Mucosaflap)
  • Ausschneiden der gesamten Fistel (Fistulektomie)
  • Aufschneiden der Fistel (Fistulektomie)
  • Verschluss der inneren Öffnung mit OVESCO-Clip
  • Verschluss der Fistel mittels Paste

Analvenenthrombose

  • Konservative Behandlungsmethoden
  • Chirurgische Entlastung und Entfernen des Blutgerinnsels in Lokalanästhesie

Störende Hautfalten (Marisken)

  • Chirurgische Entfernung

Feigwarzen (Condylome)

  • Konservative Behandlungsmethoden
  • Methoden in Lokalanästhesie - Verödung mittels Vereisung (Kryotherapie) - Entfernung mittels Laser - Elektrokauterisation
  • Chirurgische Exzision grösserer Befunde

Diagnostik und Nachkontrolle bei HPV-Infektion
(Humanes Papilloma Virus)

  • Bürstenzytologie
  • Jährliche Kontrolle bei Risikopatienten mittels hochauflösender Video-Anoskopie (HRA)
  • HPV-Impfungen

Krebsvorstufen der analen Haut, sog. Epitheldysplasie

  • Lokale Behandlung
  • Chirurgische Exzision grösserer Befunde

Analkarzinom (Krebs der analen Haut)

  • Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie

Mastdarmvorfall (Rektumprolaps)

  • Konservative Behandlungsmethoden (Stuhlregulation)
  • Lokale Entfernung von überschüssiger Schleimhaut (Mukosektomie)
  • Entfernung von überschüssiger analer Schleimhaut und Raffung der Rektum-Muskulatur (sog. Operation nach Delorme)
  • Komplette Entfernung des Mastdarmvorfalls (Operation nach Altemeier)
  • Transanale Stapler-Resektion des Rektums (sog. STARR Operation)
  • Minimalinvasiver Hochzug des Mastdarms (Operation nach D’Hoore)

Stuhlinkontinenz

  • Konservative Behandlungsmethoden
    - Beckenboden-Physiotherapie
    - Biofeedback Training
    - Stuhlregulierende Massnahmen
  • Chirurgische Schliessmuskel-Rekonstruktion
  • Minimalinvasive Silikonimplantation
  • Radiofrequenzablation (SECCA Verfahren)

Analer Juckreiz (Pruritus)

  • Beratung
  • Ursachenabklärung
  • Festlegen der Behandlungsstrategie

Verstopfung / Durchfall

  • Beratung
  • Ursachenabklärung
  • Festlegen der Behandlungsstrategie

Allgemeine Bauchchirurgie

Neben der Hernienchirurgie und Proktologie bieten wir auch die Behandlung verschiedener Erkrankungen der Bauchorgane an. Dazu gehören Erkrankungen der Gallenblase (Gallensteine - siehe Bild -, Gallenblasen-Entzündungen, Gallenkoliken) sowie Erkrankungen von Dünn- und Dickdarm.

Gallensteine

Haut

Exzision von jeglichen Hautpathologien
  • Muttermale
  • Lipome
  • Narben

Dünndarm

  • Entfernung Dünndarmanteile bei tumorösen Veränderungen
  • Operative Lösung von Verwachsungen
  • Diagnostische Bauchspiegelung

Dickdarm (Kolon)

Entfernung von Dickdarmanteilen bei diversen Erkrankungen
  • Divertikulitis
  • Adenome
  • Polypen

Gallenblase

Minimalinvasive oder offene Entfernung
  • Gallensteine
  • Entzündung
  • Adenome

Termin­vereinbarung

Wir behandeln in unserer Praxis Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen und Krankenkassen. Sie können hier direkt einen Termin bei den ZWEICHIRURGEN vereinbaren, uns anrufen oder eine E-Mail an unsere Praxis schreiben.

Wenn Sie im Hausarzt-Modell (HMO) versichert sind, sollten Sie sich von Ihrem Hausarzt zu uns überweisen lassen. In dringenden Fällen versuchen wir Ihnen einen Termin am gleichen Tag zu geben.

Internationale Patienten

Internationale Patienten sind in unserer Praxis herzlich willkommen. Wir sprechen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch. Für eine erste Kontaktaufnahme mit Ihrem Anliegen, schreiben Sie uns am besten eine E-Mail.

Sobald Ihr Behandlungstermin feststeht, bieten wir Ihnen auf Wunsch die komplette Organisation Ihres Aufenthaltes rund um die Diagnostik und Therapie inklusive Hotel und Transfers.

Zuweisungen

Sie können uns Ihre Patienten jederzeit per Telefon, Email oder Fax mit folgenden Angaben zuweisen: Name und Vorname, Geburtsdatum, Kontaktdaten des Patienten, Diagnose und Versicherung. Damit helfen Sie uns bei der reibungslosen Koordination der Terminvergabe.

Kontakt

St. Johanns-Vorstadt 44
CH-4056 Basel
Tel. +41 61 7119000
Fax +41 61 7119005

Termin vereinbaren
Mail an die Praxis
Alle Versicherungsklassen und Konsultation ohne Hausarztzuweisung möglich (ausser Versicherung im Hausarztmodell)

Veröffentlichungen

Buchkapitel

1. Philipp Kirchhoff, Tarik Delko, Facharztprüfung Chirurgie (2. Auflage), Gutartige Erkrankungen der Appendix und des Kolons, EMH Scripts

2. Philipp Kirchhoff, Urs Zingg, Operatives Risiko, Facharztprüfung Chirurgie (2. Auflage), EMH Scripts

3. Savas Soysal, Tarik Delko, Philipp Kirchhoff, Gutartige Erkrankungen der Appendix und des Kolons, Facharztprüfung Chirurgie (3. Auflage), EMH Scripts, (HRSG.: Daniel Oertli, Philipp Kirchhoff)

4. P. Kirchhoff und H. Hoffmann. Stoppa-Technik. In: U. Dietz, G. Beldi, R. Fortelny, A. Wiegering (Eds.): Offene Hernienchirurgie, Springer (2018)

 

5. Hoffmann H. und Kirchhoff P. Primäre Inguinalhernien-Chirurgie. In: Facharztprüfung Chirurgie, 3. Auflage. EMH Scripts (2018).

6. Weixler B, Hoffmann H. Darmischämie. In: Facharztwissen Viszeral- und Allgemeinchirurgie, Springer (2017)

7. Philipp Kirchhoff, Henry Hoffmann, Operatives Risiko, Facharztprüfung Chirurgie (3. Auflage), EMH Scripts, 2018, (HRSG.: Daniel Oertli, Philipp Kirchhoff)

8. Chronische Bauchschmerzen, Kapitel: Intraabdominelle Verwachsungen
Philipp Kirchhoff, Markus von Flüe, Herausgeber: Prof. Buchmann, Prof. Degen


Bücher

Facharztbuch Facharztprüfung Chirurgie, Dritte Auflage 2018 EMH Scripts, (HRSG.: Daniel Oertli, Philipp Kirchhoff)

Kooperationspartner

leading medicine Guide

Leading Medicine Guide

Der Leading Medicine Guide versteht sich als wertneutraler Vermittler von kompetenten Fachärzte. Über 250 hoch qualifizierte Spezialisten sind für Sie in verschiedenen Fachgebieten tätig und werden nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt.
website

hernia.guide

hernia.guide

Hernia.guide bietet Ihnen kompetent recherchierte Informationen rund um Hernien und deren Behandlung. Außerdem finden Sie bei hernia.guide auch Experten für Hernienchirurgie, die Sie kostenfrei kontaktieren können.
website

Medgate

Medgate

Das Schweizer Unternehmen Medgate bietet per Telefon oder Internet schnell eine umfassende medizinische Betreuung mit dem Ziel die Gesundheitsversorgung zu verbessern. Hierbei greift es auf lokale Partner, Ärzte und Netzwerke zurück, um dem Patienten eine bestmögliche und rasche Behandlung seiner Beschwerden zu vermitteln.
website

hirslanden

Hirslanden Klinik Birshof

Die Hirslanden Klinik Birshof gehört mit 17 Spitälern in der Schweiz zur Hirslanden Gruppe. Es wird grössten Wert auf eine erstklassige, individuelle Versorgung und Betreuung von Patienten gelegt.
Die ZWEICHIRURGEN haben die Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein als exklusiven Partner für Ihre Operationen ausgewählt.
website

Herniamed

Um die Ergebnisse und die Qualität der Hernienchirurgie zu verbessern, wurde im Jahre 2009 die gemeinnützige Gesellschaft Herniamed gegründet. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk von Hernienchirurgen.

Kernpunkt des Herniamed-Projekts ist eine internetbasierte Qualitätssicherungsstudie, in die alle Kliniken und niedergelassenen Chirurgen kostenfrei ihre durchgeführten Hernienoperationen nach fundiertem wissenschaftlichem Standard eingeben können, um später auftretende Probleme sicher zu erkennen. Auf der Basis dieser Ergebnisse können die Experten dann die besten Therapieoptionen für die Patienten erarbeiten.
website

Swiss Hernia Days

Die Swissherniadays bieten Hernienexperten eine jährliche Diskussionsplattform über die neusten Entwicklungen in der Hernienchirurgie. Der Kongress findet jährlich in Basel statt und wird von internationalen Hernienspezialisten geleitet.

Die Veranstaltung wurde von Dr. med. Jan Kukleta (Zürich), PD Dr. med. Henry Hoffmann und PD Dr. med. Philipp Kirchhoff (Basel) 2017 ins Leben gerufen.
website